Ψ-Forum
© Psychologie-Forum  2003 - 2017

(aktualisierte Fassung vom "11.11.2017 um 11:11 Uhr" durch Mitarbeiter ("strafversetzter") Exil-Düsseldorfer, gez. dekue001, aktuell zurück in die Heimat Vestischer Kreis")


...................................................................................................................................
Liebe Besucherin,
lieber Besucher!

Das Psychologie-Forum ist ein nicht-kommerzielles, ohne privatwirtschaftlichen Hintergrund veröffentlichtes Internetprojekt, das Ihnen sicherlich bald wieder eine offene und virtuelle Plattform zu Ihrem persönlichen Austausch der Wissenschaftsfelder Psychologie und Erziehungswissenschaft (Pädagogik) als reiner Mediendienstgeber  anbieten kann. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen seit Bestehens des Psychologie-Forums im Januar 2003 keine professionelle (psychologische-pädagogische) Beratung in Form von Telefon-, bzw. Email-, und Internetkontakt oder gar persönlicher Einzelberatung aus gesetzlichen Gründen anbieten.Sollten Sie sich in einer akuten Krisensituation befinden, wenden Sie sich an Ihre örtliche (Psychosoziale) Notfallstelle unter der bundesweiten Rufnummer 112.

Zu kommissarischen Zwecken hinsichtlich des Persönlichkeitsschutzes unserer aktiven Internet-Teilnehmer wurden zusammen mit offizieller Seite "präventive Maßnahmen" seit Bestehen im Januar 2003 getroffen, die bis heute Straftaten im privaten und persönlichen Umfeld in mehreren Fällen verhindert haben. Das gesamte Psychologie-Forum (Fach-)Team bedankt sich recht herzlich bei unseren "ehrlichen" Teilnehmern und den angeschlossenen öffentlich-rechtlichen und privaten Netzwerken im Ehrenamt, das spezielle Betrugsverfahrensversuche von "privater Seite Dritter" über die gesamten Jahre ohne größeren Aufwand verhindern konnte.

Die Projektleitung bedankt sich bei allen Beteiligten für das "ehrenamtliche", "professionelle" und "zielführende" Engagement, das Sie mit uns für den weiteren Erhalt von ethisch und moralisch vertretbaren Menschen- und Persönlichkeitsrechte "ohne Missbrauch gegen Schutzbefohlene" in den beruflichen Arbeitsfeldern der Psychologie und Pädagogik in der Bundesrepublik Deutschland und ihren partnerschaftlichen Nachbarstaaten nach den gesetzlichen europäischen und bundesdeutschen Gesetzesgrundlagen entgegen gebracht haben, und das Mithilfe einfacher (Wissenschafts-)Methoden nach den ethisch-moralischen und menschenwürdigen Vorgaben der Bundesrepublik Deutschland.

Wir arbeiten  weiterhin in den Fachteams an diesen Zielen für den Erhalt eines friedlichen und menschenwürdigen europäischen Zusammenlebens, ohne uns durch "forensische" und "verhaltensgestörte" Mitmenschen mit ICD-10 Klassifizierungen, die sich gegen die Menschenwürde aus reiner Habgier und dem eigenen finanziellen Vorteil an Mitbürger (Opfer) durch offensiven Missbrauch verschaffen und bereichern könnten. Das gilt auch für ehemalige Studenten und berufliche Auszubildende, die aufgrund von "aktenkundigen" Vorstrafen ihr Staatsexamen oder ihre Anwartschaft für ihr persönliches Amt als "juristische" oder "amtliche" Person in der Bundesrepublik Deutschland nicht "öffentlich-rechtlich" ausüben dürfen.

Die Facharbeitskreise, auch darunter die Projektleitung des Psychologie-Forums (ehemaliger Mitarbeiter der Bundesanstalt für Arbeit im Dienst für den Bundesbürger) fordern seit Jahren von möglichen (Intensiv-) Straftäter ein generelles europäisches Berufsverbot für spezielle Arbeitsbereiche des öffentlichen Lebens (z.B. Schule, Kindergarten, Jugendamt, Hoch- und Fachhochschule, Polizei, Krankenhaus, Gericht, Arbeitsagentur etc.), damit sie keinen weiteren Schaden gegenüber den Steuer- und Sozialversicherungspflichtigen ehrlichen Beitragszahler anrichten können.

Das solle aber nicht dazu führen, dass mögliche (auch ehemalige) Täter (mit Gesundung nach forensisch-amtlicher Begutachtung und erfolgreicher Resozialisierung) generell zeitlebens arbeitslos bleiben sollen, dafür gibt es in der Bundesrepublik Deutschland die offizielle und zielführende (Berufs-)Beratung der Arbeitsvermittlung und des beschäftigungsorientierten Fallmanagemnts aus dem Sozialgesetzbuch I. bis III. Die ausgebildeten Fachkräfte helfen Ihnen persönlich, Sie nach den aktuell gültigen Allgemeinen (Gleichbehandlungs-)Gesetzen und Ihren persönlichen Fähigkeiten, Stärken und Zielen, in Ihren Wunschzielberuf erfolgreich und zukunftsorientiert beruflich und gesellschaftlich wiedereinzugliedern. Die Institutionen des öffentlich-rechtlichen Lebens aus dem Sozialgesetzbuch II und III und ihrer angeschlossenen Netzwerke aus dem Strafgesetzbuch sind keine "private" Vermittlungsagenturen von und mit Kriminellen, um Ihren persönlichen Machenschaften für den finanziellen und abzockenden Vorteil zu nutzen. Das sehen ehemalige und aktiv amtliche Mitarbeiter in diesem Arbeitsbereich von privater und öffentlich-rechtlicher Hand seit Jahren, und setzen dieses gesetzlich gültige Vorhaben auch zukünftig weiter fort.

In diesem Sinne wünschen wir vom Psychologie-Forum Ihnen herzlichst alles Gute und weiterhin ein erfolgreiches, gesundes und zufriedenes Leben ohne Kriminalität!

Mit vorzüglicher Hochachtung:
Ihr Psychologie-Forum Team
i.A. Dennis Küchmeister (Projektleitung)


P.S. (Persönliches kleines Statement für (Ex-)Bekannte aus dem persönlichen Umfeld des Projektleiters):
Ich mag Düsseldorf und ihre Leute sehr gerne, aber ich hasse die närrische Zeit ab dem 11.11. um 11:11 Uhr. Irgendwie haben sich meine damalige Freundin und ich mich während der Studienzeit ab dem Wintersemester 2001 doch irgendwie "strafversetzt" gefühlt. "HILFE, Iiiisch wollt' doch im Ruhrpott bleiben und meine damalige Freundin bloß weit weg ins Ausland..., böses Münsterlaaaand", sage ich mir damals im Dezember 2011. Dat kann man janz schnell ändern, in dem man sich einfach jedes Mal irgendwie suspendieren lässt. Vielen Dank an die Chefin und Chef von ner Hünefeld in einer westfälischen Stadt mit dem "heiligen" Schmitt'(e)born und Johannes. Wie solle ich das nur Bea & Basti, meinen einzigen zwei Kindern jemals erklären, dass ich vor möglichen Straftätern aus persönlich Präventiven Gründen meine Umlaufmappe jeds Mal packe und flüchte. Dat liegt NICHT an meine beiden Kinder. Seit 2011 zieht leider meine Fachtruppe nicht mehr mit, dank dem vollektronischen ZEN-Server mit IPX-Netbios basierten Netzwerk von RheinARD, is' auch bessser so! Der RheinARD sacht bereits, ob' s die "kriminellen" 'Nachkommen von Ron. L. Hubbard sind, die Anna & Elsa und dem Projektleiter des Psychologie-Forums "Papa Dennis" jedes'mal wieder am Arsch klebend einen bösen Streich spielen, oder sind es die Nachkommen vom westfälischen "rothaarigen" Puuumu'kkel aus der ibbenbürgischen Sche(e)llingstraße? WIR ERMITTELN "selbstverständlich" onTark WEITER!

Bitte nehmt persönlich mit mir nur unter bekannter Handyrufnummer oder Emailadresse Kontakt auf.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


_________________________________________________________________
Verantwortung nach § 5 TMG bzw. § 55 Abs. 2 RStV:
Dennis Küchmeister (M.A.)
Projektleitung Psychologie-Forum


Email: 
redaktion@psfo.de(*)


(*)!Wir verzichten seit Jahren auf die Veröffentlichung von Postadresse und Telefon, um unsere "ehrenamtlichen" und "ehemaligen" Mitarbeiter zu schützen!!!

Persönliche Anfragen an den Projektleiter können Sie auch gerne über dekue001@uni-duesseldorf.de stellen. Bitte beachten Sie, dass diese Email nicht zu "dienstlichen" Zwecken genutzt wird, sondern nur für den Austausch zwischen Allumnis und aktiven und immatrikulierten Studenten des Fachbereichs Psychologie & Pädagogik und ihrer angeschlossenen Wissenschaftsdisziplinen  verwendet werden darf.


..................................................................................................................................
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine professionelle Beratung in Form von Telefon bzw. Email oder persönlicher Einzelberatung anbieten. Bitte wenden Sie sich in akuter Krisensituation an Ihre örtliche Psychosoziale Notfallstelle unter der bundesweiten Rufnummer 112.
..................................................................................................................................


_________________________________________________________________

_________________________________________________________________
Rechtliche Hinweise (Stand: 11. November 2017):

Urheberrechte, Copyright und Titelschutz:
Das Psychologie-Forum wird als "nicht-kommerzielles" Internetprojekt im World-Wide-Web ohne privatwirtschaftlich-wissenschaftlichen Hintergrund veröffentlicht. Unsere Projektleitung distanziert sich von seinen Mitbewerbern im World Wide Web bzw. von öffentlich-rechtlichen und privaten Institutionen, die gleiche bzw. ähnliche Titel-, Firmierungen oder Markenbezeichnungen (unser Titel: Psychologie-Forum) tragen.

Das Internetprojekt Psychologie-Forum wird unter folgendenen Internetadressen im World-Wide-Web veröffentlicht:
- psfo.de
- psychologie-forum.de
- psychologie-forum.com
- psychologie-forum.eu
- psychologie-magazin.de
- psychologiemagazin.de
- schizophren.info
- depressiv.info
 
(temporäre Aufschaltung):
- kuechmeister.com
- kuechmeister.de
- küchmeister.de

Mit Ihrem virtuellen Besuch auf den o.g. Internetdomains akzeptieren Sie die nachfolgendenen Bedingungen:
Eine Weiterverarbeitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung der auf unseren webbasierten Seiten angebotenen Text- und Bildinhalte, Grafiken, Dateien oder sonstigen Elementen (HTML- oder PHP-Programmiercode, serverbasierte Skripte) in den Medien (Print, Fernsehen, Radio, Computersoftware, Internet & Netzwerk) bedarf einer direkten Zustimmung mit unserer Projektleitung und ist ohne ausdrückliche Erlaubnis nicht gestattet. Die Darstellung einer webbasierten Seite aus unseren Internetinhalten innerhalb des Frames einer fremden internetbasierten Seite oder das Darstellen von Inhalten unseres Dienstes als eigene Information ist nur mit Zustimmung unserer Projektleitung möglich. Eine Übernahme der von uns veröffentlichten Webseiten als Screenshots bzw. Hardcopys in selbst erstellten Bildmaterialien, das zur Veröffentlichung in den Medien  (Print, Fernsehen, Computersoftware, Internet & Netzwerk) öffentlich (auch für Hausaufgaben, Referate, Vorträge, Veranstaltungen) frei gegeben wird, bedarf einer Zustimmung unserer Projektleitung.
Das elektronische Auslesen (z.B. Crawler, Spider) und Speichern von Bild- und Textmaterialien auf unseren veröffentlichten Webseiten ist nur mit direkter Übereinkunft zwischen uns, als Publizist und dem jeweils von uns ausgewählten Dienstanbieter möglich.

Haftungshinweis: Sofern der Autor durch unserer Team benannt ist, zeichnen sich für unsere publizierten Forenbeiträge in schriftlicher Form oder Bildinhalte auf den Seiten des Psychologie-Forums unsere Forenmoderatoren bzw. Projektleitung verantwortlich und herausgebend aus. Eine Ausnahme bilden Wortbeiträge und Bildinhalte von unseren aktiven Teilnehmern im webbasierten Forum, wobei das Psychologie-Forum im Rahmen der Telemediendienste nur die technischen Möglichkeiten zur Internetkommunikation bietet. Für diese veröffentlichten Inhalte übernimmt in erster Instanz unsere Projektleitung keine rechtliche Haftung und spiegelt nicht die Meinung unseres Redaktionsteam.

Auf Grundlage des Deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), des Landes Nordrhein-Westfalen (DSG NRW) sowie des Deutschen Telemediengesetzes (TMG) werden von unserem Team keine personalisierten Daten von interaktiven Nutzern zu kommerziellen und auch wissenschaftlichen Zwecken gespeichert, ausgewertet oder an Dritte weitergegeben. Im Falle eines Ermittlungsverfahrens (StPo) können personalisierte Informationen (IP-Adresse, Emailadresse, ggf. Wohnort) von Mitgliedern nur an strafverfolgende Behörden (bundesweite bzw. landesweite Einrichtungen in der BRD) mit eindeutigem Amtsgerichtsbeschluss herausgegeben werden. Die Herausgabe an juristische Personengruppen außerhalb öffentlich-rechtlicher Anstalten wird versagt. Bei Präventivem Eingreifen (z.B. Ankündigung einer Straftat eines Mitglieds) durch die Landes-, bzw. Bundesbehörde (im StPo) erfolgt eine Zusammenarbeit nach den Richtlinien des Deutschen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und der Strafprozessordnung der Bundesrepublik Deutschland.

Eine Haftung für Inhalte und Programme, die auf unserer Webseite verbreitet werden, und für Schäden, die aus unzutreffenden Informationen oder durch fehlerhafte Programme entstehen, kommt nicht in Betracht. Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Nach dem Gerichtsurteil des Landesgerichts kann dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unseren Internetseiten Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
Das Psychologie-Forum erklärt ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanziert sich das Psychologie-Forum hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten im Internet auf unserer Homepage und wir machen diese Inhalte nicht zu unserem Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in unseren Internetadressen angezeigten Links und für alle Inhalte unserer Seite, zu denen Links führen.

Salvatorische Klausel:
Sollte aus irgendwelchen Gründen eine der vorstehenden Bedingungen ungültig sein, so wird die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen davon nicht berührt. Das Psychologie-Forum wird ausschließlich für den bundesdeutschen Raum veröffentlicht, es gilt daher die Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland.

Der Gerichtsstand der Redaktion des Psychologie-Forums befindet sich am Amtsgericht Bochum/Münster (Bundesrepublik Deutschland). Unsere rechtlichen Interessen werden von einer juristischen Person vertreten.


_________________________________________________________________
© Psychologie-Forum 2003 - 2017
Alle Rechte vorbehalten.